Um Mitarbeiter, die unzufrieden sind mit den Unregelmäßigkeiten in ihren Unternehmen, die Möglichkeit zu geben, diese melden zu können, hat der Rat der Europäischen Union kürzlich eine Entscheidung getroffen.

Somit verpflichtet die UE Unternehmen und Institutionen, eine spezielle Abteilung für Mitarbeiterbeschwerden einzurichten.

Unternehmen sowie öffentliche Einrichtungen mit mindestens 50 Mitarbeitern müssen über eine spezielle Abteilung verfügen, die sich mit Beschwerden von Angestellten befasst, in denen die Mitarbeiter interne Unregelmäßigkeiten melden können. Meistens sind diese Mitarbeiter diejenigen, die ein Alarmzeichen für unsachgemäße Praktiken setzen möchten.

Es ist eine klare Vorschrift für „Integritätswarnungen“, wie der offizielle Name heißt.

Unternehmen sind verpflichtet, die Identität dieser Mitarbeiter zu schützen und sicherzustellen, dass sie keine Konsequenzen haben werden.

Für Rumänien ist dies ist eine relevante Richtlinie, die Änderungen mit sich bringen könnte, aber auch die Spielregeln bei staatlichen Unternehmen verändern kann.

Das neue Gesetz gilt für alle staatlichen und regionalen Verwaltungseinrichtungen mit mehr als 10.000 Einwohnern, vom Minsterium bis zum kleinsten Rathaus.

Quelle:  Business Club

Aktuelle Nachrichten
Letzte Beiträge