Alle rumänische Unternehmen müssen sich beim erreichen eines Umsatzes von 220.000 Lei als MwSt.-Zahler anmelden. Neu gegründete Unternehmen können auf Wunsch ebenfalls diesen Antrag stellen.

Um Steuerhinterziehungen im Bereich der MwSt. zu bekämpfen hat das rumänische Finanzamt eine schärfere Überprüfung und Auswertung dieser Anträge vorgesehen.

Für eine erfolgreiche Genehmigung des Antrages werden folgende Kriterin ausgewertet:

  1. Hat das unternehmen einen Firmensitz? Es werden hier die diverse Möglichkeiten ausgewertet, wie z.B. Eigentum, Mietvertrag, Leasing,
  1. Ist der Firmensitz gleichzeitig auch der Steuersitz?
  1. Sind weitere Filialen/Niederlassungenvorhanden?
  1. Sind alle eventuelle Änderungen seit der Gründung beim Handelsregister angemeldet?
  1. Wurde die Erklärung zur Einhaltung der Gesetzgebung im Bereich Sanitär, Umweltschutz und Arbeitsschutz abgegeben?
  1. Haben die Gesellschafter oder die Geschäftsführer diese Eigenschaft auch in anderen Unternehmen gehabt? Es wird hauptsächlich geprüft ob diese Personen andere Unternehmen besitzt haben, ob diesegeschlossenn, in Insolvenz oder inaktiv sind, oder ob diesen Unternehmen die UstID eingezogen wurde.
  1. Waren die Gesellschafter oder die Geschäftsführer in Unternehmen beteiligt welche Schulden an das Finanzamt haben? Es wird geprüft ob diese Unternehmen Steuerschulden oder Verspätungen bei den Zahlungen an das Finanzamt in den letzten 5 Jahren hatten.
  1. Gibt es Steuerregister der Gesellschafter oder Geschäftsführer Einträge? (Unbedenklichkeitsbescheinigung)
  1. Was für ein Visum haben die Geschäftsführer welche nicht EU-Bürger sind?
  1. Können die Geschellschafter oder Geschäftsführer drei Personen aus Rumänien nennen, welche Informationen über sie geben können?
  1. Hat das Unternehmen Konten in Rumänien oder im Ausland?
  1. Wie wird die Buchhaltung geführt? Es müssen die zuständige Personen genannt werden.
  1. Wer sind die Personen welche die Steuermeldungen machen oder das digitale Zertifikat dazu haben? Es wird die Identität dieser Personen präsentiert.
  1. Sind Mitarbeiter vorhanden? Es werden 1 bis 3 Arbeitsverträge präsentiert, falls vorhanden.
  1. Haben die Gesellschafter oder die Geschäftsführer Einkommen in den letzten 12 Monate gehabt? Es müsse Kopie der Einkommenbescheinigungen eingereicht werden.
  1. Was für Wirtschaftsindikatoren wurden im letzten Finanzjahr realisiert? Diese sind nur dann notwendig, wenn das Unternehmen aktiv war. Es werden der Umsatz und die Gewinne genannt.
  1. Was für eine Ausbildung/Qualifikation hat der Geschäftsführer und was hat er in den letzten 12 Monaten beruflich gemacht?
  1. In wie viele Unternehmen waren die Gesellschafter und die Geschäftsführer in den letzten 5 Jahren noch als Gesellschafter oder als Geschäftsführer beteiligt?
  1. Wenn es solche Unternehmen gibt (siehe 18), wurden Gesellschafterdarlehen gemacht? Wenn ja, wie sind die Salden?
  1. Wurde in der Vergangenheit das Formular 088 für dasselbe Unternehmen bereits eingreicht?

Quelle:
Ordinul ANAF 1965/2015
Ordinul ANAF 1966/2015