Zur Eröffnung der 29. Regionalkonferenz der Vereinten Nationen für Ernährung und Landwirtschaft behauptete der rumänische Staatssekretär des Ministeriums für Landwirtschaft und ländliche Entwicklung, George Turtoi, dass die Landwirtschaftlichen Familienbetriebe immer höchste Priorität haben werden.

Laut Pressebericht „können Landwirtschaftliche Familienbetriebe eine nachhaltige Landwirtschaft, nicht nur in der Produktion, sondern auch in Bezug auf soziale und wirtschaftliche Stabilität, gewährleisten.”

Seitens Rumäniens waren viele Organisationen mit ländlicher Tätigkeit anwesend: Eco Ruralis, Alburnus Maior, Fundatia ADEPT, Asociatia Valea Racovei, SEMA, InfOMG, CRIES.

Datum: 22.04.2014

Quelle: fonduri-structurale.ro