Die Regierung plant die Neuorganisation der Rumänischen Regionen. Anstatt der 41 Landkreise sollen es zukünftig nur noch 8 größere geben. Diese schlankere Struktur soll die Bürokratie reduzieren und für eine bessere Verwendung von EU Fördermittel führen. Somit soll möglichst viel von den 10 Milliarden Euro die Rumänien von der EU bis 2014 noch zur Verfügung hat beantragt und verwendet werden.

Die zukünftige Hauptstädte der 8 Regionen sollen laut Regierung folgende Städte sein: Iaşi, Bucureşti, Braşov, Constanţa, Cluj-Napoca, Craiova, Ploieşti und Timişoara.

Übersicht der geplanten 8 Landkreise in Rumänien:

Iaşi, Bucureşti, Braşov, Constanţa, Cluj-Napoca, Craiova, Ploieşti şi Timişoara