Ende des vergangenen Jahres waren in Rumänien circa 450 MW in Windparks installiert, also 250 Turbinen. Die Schätzungen für dieses Jahr lauten circa 1000 MW und für die nächsten 10 Jahre könnten  die Investitionen zwischen 7 – 10 Milliarden Euro sein, was 2400 Windenergieanlagen bedeuten, zeigen die Berechnungen der Französischen Botschaft aus Bukarest.
Die Franzosen sind nicht die einzigen, die zugunsten der Durchsetzung des Gesetzes Nr. 220/2008,  welches die Aufstellung des Fördersystems für erneuerbare Energien betrifft, kämpfen. Auch die private Investoren und der Rat der Ausländischen Investoren üben Druck auf die Regierung für die Durchsetzung dieses gesetzlichen Dokuments aus, welches seit schon fast 3 Jahre ohne die Genehmigung der Europäischen Kommission nicht die erwartete Auswirkungen hat.

Datum: 19.04.2011
Quelle
: Ziarul Financiar