Die Eilverordnung für die Änderung der MwSt. ist im Amtsblatt veröffentlicht worden. Dementsprechend wird die MwSt. ab dem 1 Juli 2010 um 5% von 19% auf 24% erhöht.
Diese Massnahme soll dazu dienen, das Budgetdefizit unter 6,8 Prozent des Bruttoinlandsproduktes zu halten.

Vorher hatte die Regierung versucht die Renten um 15% zu kürzen, was als verfassungswidrig vom Verfassungsgericht bezeichnet wurde.

Die Flat-Tax bleibt vorerst auf 16% unverändert.

Datum: 29.06.2010
Quelle
: HotNews

Ab dem 1. Juli wird in Rumänien die Mwst auf 24% erhöht

Der Abgabenordung betreffend der Tax Code – Änderung ist im Amtsblatt veröffentlicht worden. Additionell zu der schon von der Regierung genehmigten ursprüngliche Fassung, die Verordnung sieht auch eine 5% Erhöhung der Mehrwertsteuer vor. Diese Massnahme soll dazu dienen, das Budgetdefizit unter 6,8 Prozent des Bruttoinlandproduktes zu halten.

Laut Premierminister Emil Boc ist diese Erhöhung der Mwst anstelle der Kürzung der Altersrenten, welche vom Verfassungsgericht als unkonstitutionell bezeichnet wurde.