Die Exporte sind weiter im Aufstieg mit einem Wachstum von 23% im Februar, gegenüber dem gleichen Zeitraum des Vorjahres. Die Importe sind mit 7,1% gewachsen. In den ersten zwei Monate erreichten die Exporte 4,8 Milliarden Euro mit 21,8% mehr, und die Importe 5,9 Milliarden Euro mit 6,2% mehr. Der Handelsbilanzdefizit verringerte sich in den ersten zwei Monaten mit 35%, mit fast eine Milliarde Euro. Die Warenausfuhr begann die Erholung Ende letzten Jahres, durch die steigende Nachfrage für die Automarke Dacia im Ausland, und durch die Abwertung der rumänischen Währung.

Datum: 12.04.2010
Quelle
: Ziarul Financiar