Der Wert der direkten Auslandsinvestitionen betrug in den ersten vier Monate des Jahres 2,05 Milliarden Euro, im Vergleich zum 3,69 Milliarden Euro in den ersten vier Monate des Jahres 2008. Das Leistungsbilanzdefizit in den ersten vier Monate des Jahres wurde gänzlich durch die direkten Auslandsinvestitionen finanziert. 51,2 Prozent der Auslandsinvestitionen stellen Kapitalbeteiligungen dar, 40,0 Prozent stammten aus Darlehen der ausländischen Muttergesellschaften an die rumänischen Tochtergesellschaften und 8,8 Prozent waren reinvestierte Gewinne.

Datum: 17.06.2009
Quelle:
Rumänische Nationalbank