Laut einer Pressemitteilung des Finanzministeriums betrug Rumäniens Gesamthaushaltsdefizit im April 9.357,1 Millionen Lei, d.h. 1,8 Prozent des BIP. Die Einnahmen (15,2 Milliarden Lei) zeigten eine steigende Tendenz im Vergleich zu den vorherigen Monaten: Januar – 14,8 Milliarden Lei, Februar – 11,2 Milliarden Lei und März – 12,1 Milliarden Lei. Die Ausgaben lagen bei 62.577,4 Millionen Lei, um 11,7 Prozent höher, als im April letztes Jahres.

Datum: 26.05.2009
Quelle:
Finanzministerium