Die Anzahl der Gäste im Hotelwesen in den ersten 11 Monate des Jahres 2008 ist um 2,9 Prozent gegenüber der Vergleichsperiode des Jahres 2007 gestiegen, d.h. 6,7 Millionen Personen. 5,3 Millionen Touristen waren aus Rumänien und 1,4 Millionen Touristen sind aus dem Ausland gekommen. Am meisten ausländischen Besucher kommen aus den europäischen Länder (96,1 Prozent) wovon 65,0 Prozent aus den EU-Länder: Ungarn (38,2 Prozent), Bulgarien (22,4 Prozent), Deutschland (7,9 Prozent), Italien (7,8 Prozent), Österreich (3,5 Prozent) und Polen (3,5 Prozent).

Datum: 09.01.2009
Quelle:
Nationalinstitut für Statistik